Mopszucht von der Dammaschwiese
Mopszucht von der Dammaschwiese

Die Zuchtstätte

Britta lebt mit uns (meinem Mann und unserer kleinen Tochter) in unserem wunderbaren, großen Haus im schönen Erkrath im Neandertal. Genau wie sie, werden die Welpen voll in unser Familienleben integriert und lernen alles kennen, was sie für das spätere Leben brauchen.

 

Britta bekommt die Welpen in einem eigenen Raum, etwas abseits vom großen Trubel und wird die ersten Tage nach der Geburt rund um die Uhr von mir betreut. Das gibt ihr Sicherheit und kommt auch den Welpen zu Gute.

 

Beginnt dann die Sozialisationsphase, ist die Rasselbande bei allem dabei, was bei uns zu Hause passiert: Staubsaugen, Fernsehen, Autofahren, erste Ausflüge in den Garten, Streicheleinheiten unseres Kindes usw. Alles können die Welpen in Ruhe in unserem beschützenden Zuhause erkunden. DAS ist aus meiner Sicht die eigentliche Arbeit einer Züchterin: Die Welpen auf ein Leben mit Ihnen, dem zukünftigen Besitzer, vorzubereiten.

 

Was der Welpe in dieser wichtigen Zeit nicht lernt, das wird er später nur sehr schwer oder auch gar nicht mehr lernen. Welpen, die zu früh der Mutter entrissen wurden, die keine ausreichenden Kontakte zu Menschen, anderen Hunden, den Geschwistern und der Mutter haben, leiden ein ganzes Leben an diesem Defizit. Mitunter sind sie nie in der Lage Menschen zu vertrauen, vernünftig mit Artgenossen umzugehen oder werden nie stubenrein. 

 

Welpen sollten in dieser Zeit schon sehr viele Eindrücke des Lebens mit dem Menschen und in seiner Umgebung sammeln. Diese Entdeckungsreise geht natürlich im neuen Zuhause weiter. Da beginnt dann IHRE Arbeit mit dem Welpen. Die Ihnen sehr viel Freude machen wird, wenn Sie bereit sind, sich darauf einzulassen. 

 

 

 

Aktuelles

Britta von Pugnus hat am 05.10.2014 die Zuchttauglichkeitsprüfung des VMV e.V. bestanden!

B-Wurf: Die Welpen 

Infos hier

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Anke Schilling